Sunday 28.11. sachsen.rosalux.de
18:00 - 21:00

Sex, Kommunikation und Boundaries

Institut fuer Zukunft, An den Tierkliniken 38-40

Mit Tamara Solidor (Sexarbeiterin)

Eine Veranstaltung des Juicy Sexshop in Kooperation mit der RLS Sachsen.

Teilnahme begrenzt auf 12 Personen.

Informationen zum Hygienekonzept findest du unter www.juicyshop.de

Anmeldung: workshop@juicyshop.de

Bei gutem Sex geht es darum, regelmäßig die Stellung zu wechseln und hin und wieder „je t’aime“ zu hauchen? Mitnichten.

Tamara Solidor ist Sexarbeiterin in den Bereichen Escort, Sexualbegleitung und im Bordell. In Workshops und Touchtorials vermittelt sie Wissen zu Sexualkunde, sexueller Gesundheit, Selbstbestimmung und Körperbildern. In ihrem Workshop „Oh no I've said too much, I haven't said enough“ geht es um die grundlegendste, aber vielleicht auch wichtigste Frage bezüglich Sex: Wie habe ICH guten Sex? Welche Vorstellungen habe ich von gutem Sex und was können Torten, Duschvorhänge oder Haare damit zu tun haben? Wie viele Menschen braucht es für guten Sex? (Spoiler: mindestens einen.) Wie sage ich, was ich will, und was will ich überhaupt? Können Grenzen befreiend sein? Wie gehe ich mit Ablehnung oder Überforderung um? Wieso ist es so wichtig, sich damit auseinanderzusetzen? Wie kann ich mit negativen Erfahrungen umgehen? Und: ist guter Sex politisch und was hat das überhaupt mit Sexarbeit zu tun?!

Der Workshop enthält interaktive Elemente und verbindet frontale Wissensvermittlung mit verschiedenen Einheiten der Reflexion und Kommunikationsübungen. Die Teilnehmenden erhalten Aufgaben, die sie über Tage, Wochen, Monate oder ein Leben lang zu Hause fortsetzen können. Für sexuelle Gesundheit, Akzeptanz und eine offene Gesellschaft. Vor allem aber: für guten, selbstbestimmten Sex.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Veranstalter*innen