Wednesday 28.07. facebook.com
20:00

Lesung: Cornelia Lotter - Schwarzer Mohn

Pörstenerstr. 09 Leipzig

Lesung mit anschließendem Gespräch:

Da wir immer noch in einer Pandemie Situation sind, bitten wir euch um das Tragen einer FFP2-Maske. Wir werden uns um regelmäßigen Luftaustausch kümmern und ermöglichen euch Abstände zu halten. Für alle die nicht mobil sind oder sich noch nicht zwischen vielen Menschen aufhalten wollen, bieten wir die Möglichkeit online an der Veranstaltung teilzunehmen. Wenn ihr online teilnehmen möchtet schreibt bitte eine Mail an zschocherhistory@posteo.de Wir freuen uns darauf, uns nach dem Vortrag noch zu dem Thema mit euch zu unterhalten.

Juni 1942: Zusammen mit ihrer 16-jährigen Schwester Inessa wird die junge Ukrainerin Taissija nach Leipzig zur Zwangsarbeit verschleppt. Während die ehemalige Deutschlehrerin als Dolmetscherin eine erträgliche Arbeit gefunden hat, muss Inessa für die Rüstungsindustrie in einer der vielen Fabriken schuften. Durch einen russischen Zwangsarbeiter bekommt Taissija Kontakt zu deutschen Kommunisten, die in ihrer Laube Flugblätter herstellen und für die Beendigung der Naziherrschaft kämpfen.

Cornelia Lotter erzählt in ihrem Roman die Geschichte des Internationalen Antifaschistischen Komitees dessen Akteur*innen zum Teil in Kleinzschocher ansässig waren. Einen besonderen Blick wirft sie dabei auf die Rolle der Frauen in der Gruppe.

Cornelia Lotter ist freie Autorin und hat eine Vielzahl von Büchern, teils mit Leipzig Bezug veröffentlicht.

Veranstalter*innen
Lixer - der Demokratieladen für Zschocher
Der Lixer e.V. ist eine junge Initiative, die mit einem Stadtteilladen in Kleinzschocher zu einem lebenswerten Viertel beitragen will. Wir wollen uns gegen rechte Raumnahme wehren und einen solidarischen Freiraum für Alle schaffen.