Tuesday 27.07. facebook.com
18:00 - 22:00

Infoabend F*ORT - Frauen* organisieren radikale Therapie

Hedwigstr. 20

Eintritt: Spende
Anmeldung: bis jeweils 2 Tage vor dem Termin an info@fort-frauen.de

Hast du Lust auf eine Therapie, ohne Therapeut_in mit klaren Regeln und Tools die dich auch sonst im Leben unterstützen können? Auf eine Gruppe, die Zeit und Raum bietet für selbstbestimmte Therapie, die Unterstützung bietet? In dieser Gruppe ist Raum für deine Themen und Wünsche, für positives Einstimmen, für eigne Entwicklung. Dafür, psychischen Themen und die dahinter liegenden strukturellen Machtverhältnisse zu betrachten und zu bearbeiten. Hier kannst Du Deine Ängste, Befürchtungen, Unsicherheiten, Frust, Wut und Traurigkeit zeigen und bearbeiten. Freude fühlen und Dich feiern. Dir gegenseitige Anerkennung und Wertschätzung schenken und schenken lassen. Dir Raum geben für „nein“ und „ja“ und für „ich weiß es nicht“. Deinen Körper spüren, in Körperkontakt gehen.

„F*oRT“ wird als gruppentherapeutisches Selbsthilfe-Verfahren ohne professionelle Therapeut_innen praktiziert. Die Durchführung, Leitung und Weitergabe von F*oRT erfolgt kostenlos durch F*oRT-erfahrene Personen im Rahmen selbstorganisierter Netzwerke.
Die Bezeichnung „radikal“ benennt in der Tradition der Radical Psychiatry. Anliegen, individuelle Probleme auch in ihren zugrundeliegenden gesellschaftlichen Ursachen zu begreifen und zu bearbeiten. Radikale Therapie in der Praxis heißt, sich zu acht bis zwölft für ein Jahr wöchentlich zu treffen. Grundlegende Prinzipien und klare Abläufe sorgen für Sicherheit. Die Sitzungen werden wechselnd von allen geleitet, die nötigen Techniken und Regeln werden in zwei Startwochenenden von Erfahrenen beigebracht.

Auf dem Infoabend wollen wir einerseits erzählen, was und wofür F*oRT (Frauen* organisieren Radikale Therapie) ist, wie es entstanden ist und in welchen Strukturen „gearbeitet“ wird. Andererseits wollen wir mit euch Teilnehmer*innen praktisch ein paar Übungen und Spiele machen, damit du ein Gefühl dafür bekommst, ob F*oRT / Radikale Therapie etwas für dich ist und ob und wie viele Personen gerne zukünftig an einer festen RT-Gruppe teilnehmen möchten. Wenn sich nach dem Abend 14 Interessierte finden, können wir den Start einer neuen RT-Gruppe in die Wege leiten.
Mehr Infos zu F*ORT gibt es hier:

www.fort-frauen.de
www.radikale-therapie-genderqueer.de
https://www.radikale-therapie.de

Weitere Termine
Veranstalter*innen
Pöge-Haus e.V.
Das Pöge-Haus ist ein offener Raum für vielfältige kulturelle und gesellschaftliche Projekte. Wir unterstützen gesellschaftliches Engagement und setzen uns für ein offenes, vielfältiges, ökologisches und soziales Zusammenleben im Stadtteil, in der Stadtgesellschaft und darüber hinaus ein. Dabei möchten wir gesellschaftliche Konfliktlinien offen legen und diskutieren. Verankert in der Leipziger Neustadt begleiten wir kritisch die Wandlung von Gesellschaft und Stadt, indem wir Kultur, Politik und Stadtteilarbeit verknüpfen. In unseren Projekten setzen wir einen Schwerpunkt auf selbstbestimmte Beteiligung und Bildung. Hier sollen unterschiedliche Formate zur Auseinandersetzung mit Vielfalt und kollektiver Ermächtigung ausprobiert und getestet werden.