Thursday 14.10. facebook.com
19:30

globaLE: Made in Bangladesh

Felsenkeller Leipzig, Karl-Heine-Straße 32

DO, 14. Oktober | 19.30 Uhr | Felsenkeller (Karl-Heine-Str. 32).

Made in Bangladesh (Spielfilm, Frankreich, Bangladesch, Dänemark, Portugal 2019).
Präsentiert vom Eine Welt e.V. Leipzig im Rahmen der Fairen Modewoche.
Im Anschluss Diskussion mit Aktivistinnen der Clean Clothes Campaign.

Gut möglich, dass mindestens ein Artikel in deinem Kleiderschrank in Bangladesch hergestellt wurde. Dies ist eine Geschichte der Frauen, die unsere Jeans und T-Shirts herstellen. Shimu Akhtar (Rikita Nandini Shimu) floh als Kind aus ihrem Dorf, als ihre Stiefmutter drohte, sie mit einem Mann mittleren Alters zu verheiraten. Die 23-jährige lebt in der Hauptstadt und arbeitet viele Stunden in einer Textilfabrik für ein dürftiges Gehalt, während ihr Mann nach Arbeit sucht. Nachdem ein Brand in der Fabrik zum Tod einer Mitarbeiterin geführt hat, wird Shimu von einem Gewerkschaftsanwalt angesprochen, der ihr einen Crashkurs über die Rechte von Arbeitnehmerinnen anbietet – und darüber, wie sie sich durchsetzen lassen. Aber Shimus Versuch, ihren Arbeitsplatz gewerkschaftlich zu organisieren, stößt auf Widerstand, nicht nur durch ihren patriarchalischen Arbeitgeber, der sie offen bedroht, sondern auch durch ihre Kollegen, die verzweifelt versuchen, ihre Arbeit in einer Welt zu behalten, in der es nur wenige Überlebensmöglichkeiten gibt.

Veranstalter*innen
attac Leipzig
attac steht für eine ökologische und solidarische Weltwirtschaftsordnung, mit international gleichberechtigter Zusammenarbeit und einer nachhaltigen, umweltgerechten Entwicklung weltweit. Wir wollen eine Welt mit selbstbestimmter Demokratie, kultureller Vielfalt und Menschenrechten für alle.