Friday 17.09. facebook.com
16:00 - 18:00

Gartensprechstunde TERRA PRETA

Stadtgarten H17 e.V.

Kurz vor Ende der Gartensaison wird es Zeit, sich um unseren Gartenboden zu kümmern!

In dieser Gartensprechstunde besprechen wir mit einem Referenten der Schreberjugend, wie wir aus Gehölz- und Strauchschnitt feinste Pflanzenkohle herstellen können, die dann zu Terra Preta verkompostiert wird.

Wir zeigen und besprechen, wie Pflanzenverkohlung funktioniert, klären alle Fragen rund um Pflanzenkohle und Terra Preta, und zeigen, wie ihr Pflanzenkohle kompostieren könnt.

In unserer Gartensprechstunde nähern wir uns dem Thema erstmal theoretisch. Wer noch dieses Jahr richtig praktisch einsteiten möchte, kann gern den Workshop der Schreberjugend im Kleingartenmuseum besuchen.

Die Gartensprechstunde ist kostenfrei. Spontanes Vorbeikommen ist möglich, wir bitten aber, falls möglich, um Anmeldung an: h17-bildung@freiraumsyndikat.de

Warum ist das Thema interessant?

Aus Pflanzenkohle, die dem Kompost zugemischt wird, kann man eine extrem nährstoffreiche und für Pflanzen ideale Erde herstellen. Diese Erde nennt man Terra Preta. Das Wissen um Terra Preta kommt von den alten indigenen Hochkulturen im Amazonasgebiet. Sie stellten auf den nährstoffarmen Böden im Amazonasgebiet ertragreiche Schwarzerdeböden her. Solche Böden liefern Erträge ohne weitere Düngergaben zu benötigen und haben einen organischen Kohlenstoffgehalt von ca. 10-20% auf (humusreiche Gartenböden erreichen ca. 5%).

Durch die Herstellung von Pflanzenkohle können wir der Atmosphäre CO2 entziehen und gleichzeitig unseren Gehölzschnitt entsorgen. Win-Win für uns und die Umwelt!

Diese Veranstaltung passt sehr gut zum Workshop Kompost und Bokashi und kann gern in Kombination besucht werden.

Bitte beachtet die geltenden Hygiene-Regeln und achtet einander!

Veranstalter*innen