Thursday 14.10. facebook.com
15:00 - 17:00

Corona-Pandemie als Klassenfrage

Augustusplatz,

Die Pandemie zeigt, dass das derzeitige Gesundheitssystem bestehende soziale Ungerechtigkeiten reproduziert und Gesundheit nicht nur rein biologisch betrachtet werden kann.
In unserem Vortrag wollen wir uns mit Faktoren, wie Einkommen und Arbeits- und Wohnverhältnissen auseinandersetzen, die unsere Gesundheit und den Zugang zu guter medizinischer Versorgung beeinflussen.
Dabei fragen wir mit der Poliklinik nach Alternativen: wie kann eine stadtteilorientierte Gesundheitsversorgung dabei helfen Barrieren und soziale Ungleichheiten bei der Gesundheitsversorgung abzubauen?

Veranstalter:innen: SDS Leipzig und Poliklinik Leipzig
Format: Vortrag (Präsenz)

Veranstalter*innen
SDS Leipzig
Wer wir sind. Was wir tun. Die Linke.SDS gibt es an über 60 Hochschulen. Wir sind ein sozialistischer und demokratischer Studierendenverband, der an der Universität und darüber hinaus für eine andere Welt kämpft. Mit unserem Namen knüpfen wir bewusst an die Traditionslinie des historischen SDS an, der das bewegungsorientierte Zentrum der Studierendenrevolte 1968 war.
Kritischen Einführungswochen
Alternativ zu den „normalen“ Einführungswochen stellen wir bereits seit einigen Jahren eine kritische Einführungswoche auf die Beine. Es soll ein Raum geschaffen werden, in dem sich Studis über politische und gesellschaftskritische Inhalte austauschen können. An linken Themen mangelt es in der Universität meist – deswegen versuchen wir durch ein progressives Alternativprogramm zu einer Politisierung des Campus beizutragen.