Freitag 10.07. facebook.com
16:00 - 20:00

Workshop | queer und fat acceptance

Razufa - Raum zum Fantasieren, Dürrenbergerstr. 5 (Hinterhaus)

queer und fat acceptance

Im Rahmen des CSD Leipzig wollen wir uns entlang des Paradoxon, mit dicken*fetten* Körpern nicht Teil der Mehrheitsgesellschaft zu sein, daher oft nicht mitgedacht zu werden und doch gleichzeitig sehr sichtbar zu sein, austauschen. Unser Workshop dreht sich um Fett-Akzeptanz und um Bewegungen, die auf einen gesellschaftlich und individuell positiven Umgang mit dicken*fetten* Körpern zielen. Wir werden beleuchten, was genau Fett-Akzeptanz ist, warum wir sie brauchen und wie im Kontrast dazu die Diskriminierung und ständige Kritik am dicken Körper (fat shaming) unsere Gesellschaft strukturiert.
Die Diskriminierung gegenüber dicken*fetten* Menschen weist oft Parallelen und Überschneidungen mit Homo- und Transfeindlichkeit auf. In Workshop wird ein Raum geschaffen, in dem diese Schnittmengen angeschaut werden und diskutiert, wie sie voneinander lernen können. Denn trotz der Parallelen ist fat shaming in queeren Räumen präsent.
Neben theoretischen Inputs werden wir uns in Kleingruppen austauschen und zusammen in die Körperarbeit gehen.
Der Workshop richtet sich an die Personen, die das Thema tangiert: Alle !


  1. Juli 2020 | 16 - 20 Uhr | Raum zum Fantasieren in Leipzig

Da wir mit einem aktuellen Hygienekonzept arbeiten, können wir nur eine bestimmte Anzahl Teilnehmender zulassen.
Bitte meldet Euch hierfür verbindlich über die Mailadresse schulprojekt@rosalinde-leipzig.de an. Wir freuen uns auf Euch!

Eva, Judith und Julika

Veranstalter*innen
RosaLinde Leipzig e.V.
Wir sind ein Verein für queere Begegnung, Bildung und Beratung. Unsere Angebote und Aktivitäten richten sich vor allem an lesbische, schwule, bisexuelle, trans*- und intergeschlechtliche, sowie queere und asexuelle/ aromantische Personen (kurz: LSBTIAQ*). Darüber hinaus beraten wir auch Familien, Angehörige sowie Multiplikator*innen.