heute Samstag, 14.03. facebook.com
11:15 - 19:00

Gemeinsame Anreise: Protest gegen Neonazis im Vogtland

Wilhelm-Leuschner-Platz Leipzig, S-Bahnstation

Am 14.03.2020 veranstaltet der III. Weg in Plauen eine Kundgebung unter dem Motto „Gerechtigkeit für alle Deutschen“. Ein breites Bündnis von Initiativen und Parteien organisiert dagegen Protest.

Der III. Weg ist eine neonationalsozialistische Kleinstpartei. Sie wurde am 28. September 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und Aktivisten des im Juli 2014 verbotenen Freien Netzes Süd (FNS) gegründet.

Bei den Kommunalwahlen in Sachsen 2019 wurde mit 1,7 % der Stimmen ein Vertreter der Partei in den Kreistag des Vorgtlandkreises gewählt, in Plauen erreichte sie 3,8 % der Stimmen und einen Sitz im Stadtrat. Zur Landtagswahl in Sachsen 2019 verweigerte der Landeswahlausschuss dem III. Weg die Anerkennung als Partei und damit die Zulassung zur Wahl.

Gerade in Plauen muss es an diesem Tag ein deutliches Zeichen geben, dass die Faschist*innen nicht in der Mehrheit sind. Deshlab wollen wir mit vielen Menschen an diesem Tag nach Plauen fahren, um die Proteste vor Ort zu unterstützen.

Gleichzeitig ruft unter anderem die „Junge Revolution“ zur Teilnahme am „Revolutionären Kongress“ auf. Dieser findet in Zobes statt und soll ein Anlaufpunkt für Neonazis sein, um Kontakte zu Parteien oder anderen Organisationen knüpfen zu können. Der Protest in Plauen richtet sich auch gegen diesen Nazi-Kongress, der nur 10km entfernt stattfindet.

Veranstalter*innen
linXXnet
Das linXXnet ist vieles: Nachbarschaftsladen, Anlaufpunkt, Wohnzimmer für unterschiedliche Politgruppen, Plenumsfabrik, Copyshop, Vereinsberatungsstelle, Transpilager, Veranstaltungsort, Verleihstation, Flyerablage, Ausleihstation, Internetcafe, Politreklametafel… Aber das linXXnet ist noch mehr: Ein Haufen von Leuten, die hier Politik machen, auf unterschiedlichen Ebenen, an unterschiedlichen Orten und mit verschiedenen Themen. Linke Politik in ihrer ganzen Bandbreite wird hier von mehr als 100 Leuten gestaltet, die regelmäßig in einem unserer Büros ein und aus gehen. Denn seit Sommer 2015 ist das linXXnet auch nicht mehr nur an einem Ort. Seit Eröffnung des INTERIM by linXXnet in Lindenau besteht das linXXnet aus zwei Büros, betrieben und belebt von einem Kollektiv von Aktivist_innen.