Dienstag 30.06. facebook.com
15:00 - 17:00

Fahrrad-Protest: Notbremse ziehen gegen Kürzungen!

Fahrrad-Protest: Notbremse ziehen gegen Einsparungen und Stellenkürzungen!

Stellt euch vor…
…Seminare werden in Zukunft von 40 weiteren Komiliton*innen belegt und von einer Lehrkraft betreut, die selbst nicht wissenschaftlich arbeitet und wenig Zeit zur begleitenden Betreuung ihrer Studierenden hat.
…ihr habt von einem tollen Seminar gehört, aber es wird plötzlich nicht mehr angeboten.
…euer*e Dozent*in soll in Zukunft im Semester 300 Hausarbeiten betreuen und korrigieren.
…ihr wollt euch in Lehrveranstaltungen einschreiben und könnt weder Name der Lehrkraft noch Uhrzeit vorher einsehen weil noch niemand weiß, wer unterrichten wird.
…euer*e Dozent*in korrigiert Prüfungsleistungen im Sommersemester, während sie bereits Veranstaltungen für das Wintersemester plant, ohne zu wissen, ob sie in der Mitte des Wintersemesters gehen muss und sich eigentlich auf Jobsuche machen müsste.
…ihr sucht rechtzeitig eine Betreuungsperson für eure Abschlussarbeit und findet sie nicht, weil die Lehrpersonen nicht sagen können, ob sie noch angestellt sein werden.

All das kann Realität werden.
Doch wir haben noch eine Chance! Wir sollten sie nutzen, um uns gegen gravierende Einsparungen, angesichts der erst schon zu knappen Ressourcen zur Wehr zu setzen!

Der Protest letzen Freitag, der so kurzfristig so Viele auf die Straße zog, war erst der Anfang! Wir werden in den kommenden Wochen mehr werden, die ihren Protest laut und deutlich auf die Straße tragen! Wir werden ausgedehnt Studierende und Lehrende über geplanten Veränderungen in der Lehramstausbildung informieren. Die Zeit drängt unsere Forderungen mit Nachdruck klar zu machen, denn wichtige Entscheidungen stehen zum Ende des Semesters an!

Die Stellenkürzungen und die Erhöhung der Lehrdeputate werden das nächste Semester zum Chaos für alle Beteiligten machen und sich insgesamt erheblich auf die Qualität der Lehramstausbildung auswirken.

Deswegen tragen wir unseren Protest in einer Fahrrad-Demo vom Campus der Erziehungswissenschaft zum Rektorat. Kommt am Dienstag (30.06.2020) um 15 Uhr vor den campusseitigen Eingang des Haus 3 auf dem Campus Jahnallee. Von dort fahren wir mit unseren Rädern durch die Innenstadt und ziehen drei Kreise um das Rektoratsgebäude. Im Innenhof wird es ein offenes Mikro geben. Dort haben alle Dozierenden und Studierenden Gelegenheit auszusprechen, welche für Konsequenzen die aktuell diskutierten Maßnahmen für sie oder die Lehrer*innen-Ausbildung haben.

Wir fordern Lehrdeputate, die eine vorbildhafte und wissenschaftsbasierte Lehre und Konstanz in Lehre und Prüfung ermöglichen!

Wir fordern eine Beibehaltung der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innenstellen, damit die Verknüpfung von Lehre UND Forschung weiterhin möglich ist!

Wir fordern eine Absenkung des Lehrdeputats für die Lehrkräfte für besondere Aufgaben auf weit unter 16 Semesterwochenstunden!

Es geht darum, die letzten Fundamente einer qualitativ hochwertigen Lehre und Forschung zu retten. Es geht um nichts grundlegenderes als faire Arbeitsverhältnisse an unserer Universität.

Nochmal zum mitschreiben: Die Lehrer*innenbildung gehört an die Uni, sie hat den gleichen Wert wie jedes andere Studium auch! Wer von guter Lehramtsbildung nicht reden will, kann von guter Schulbildung schweigen.

Veranstalter*innen
SDS Leipzig
Wer wir sind. Was wir tun. Die Linke.SDS gibt es an über 60 Hochschulen. Wir sind ein sozialistischer und demokratischer Studierendenverband, der an der Universität und darüber hinaus für eine andere Welt kämpft. Mit unserem Namen knüpfen wir bewusst an die Traditionslinie des historischen SDS an, der das bewegungsorientierte Zentrum der Studierendenrevolte 1968 war.
StuRa Uni Leipzig
Der Student_innenRat (StuRa) ist Organ der verfassten Student_innenschaft der Universität Leipzig und die zentrale Vertretung zur Erfüllung der Aufgaben der Student_innenschaft gemäß §24 (3) SächsHS"F"G.