Mittwoch 15.01. facebook.com
17:00 - 19:00

Diskussionskreis: neuere (anti)polit. Theorien des Anarchismus

Autodidaktische Initiative, Georg-Schwarzstr. 19

Neuere (anti)politische Theorien des Anarchismus

  • Januar-März - mittwochs 17-19 Uhr *
    in der Adi / Georg-Schwarz-Straße 19

Anarchistisches Denken und Experimentieren kreist um
wichtige und komplizierte Fragen: Wie können wir uns
Macht aneignen und anwenden, ohne sie zu neuer Herrschaft
zu verfestigen? Wie konkrete Utopien verwirklichen, um
Brücken von der dominierenden Gesellschaftsform zur
erstrebenswerten zu schlagen? Wie können wir die radikale
Transformation der Gesellschaft und der Einzelnen
zusammen denken? Was sind Staat, Politik, Demokratie
eigentlich tatsächlich?

Wenngleich Anarchismus phasenweise immer wieder
angesagt ist, beruht die theoretische Beschäftigung mit ihm
meistens auf dem „klassischen Anarchismus“, Beiträgen im
Zine-Format oder der Adaption von Entwicklungen aus
anderen kritischen Theorieströmungen. Dies ist jeweils gut
und sinnvoll. Dennoch gibt es auch neuere (anti)politische
Theorien des Anarchismus. Sich mit ihnen zu befassen, kann
uns helfen, Anarchie aus dem Zerrbild, angestaubt, szeneexklusiv
oder gar theorielos zu sein, herauszuholen.
Die Grundlage des Diskussionskreises bilden verschiedene
Texte zur anarchistischen politischen Theorie, die jeweils in
einem Input vorgestellt werden.
Wenn ihr mitmachen wollt, zählt einfach euer Interesse.
Kommt gern auch vorbei, wenn ihr nichts mit Uni zu
schaffen habt. Die Teilnahme an einzelnen Treffen ist auch
möglich.
genaue Termine und Literaturliste auf:

http://adi-leipzig.net/diskussionskreis-neuere-antipolitische-theorien-des-anarchismus-2/

Veranstalter*innen
autodidaktische initiative
Die ADI ist eine Plattform für freie Bildung, Philosophie und Intervention.